Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
17.09.2021, 19:00 Uhr

Würde!!!

Ausstellung und Veranstaltungen

Untermarchtal | 17.09.2021, 19:00 Uhr – 02.11.2021, 18:00 Uhr
Termin
Ausstellung: 19. September - 2. November 2021
Ort
Bildungshaus des Klosters
Margarita-Linder-Straße 8, 89617 Untermarchtal

Veranstalter
Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul
Bild:

AUSSTELLUNG:

Würde!!!
Könige zum anfassen und Würde zum begreifen

Ausstellung 19.09. - 02.11.2021
in der Vinzenzkirche beim Kloster Untermarchtal
Margarita-Linder-Straße 8, 89617 Untermarchtal
Öffnungszeiten: Täglich 8:00-18:00 Uhr
Würde ist kein Konjunktiv! Würde muss groß geschrieben werden. Der Diakon und Tischler Ralf Knoblauch schnitzt Holzkönige, die er bewusst weltweit Menschenin die Hand gibt. Seine Botschaft "Du bist königlich, kostbar, wertvoll!". Eine Geste, die versöhnt und heilt, die Menschen Liebe erfahren lässt - Nächsten -Liebe, so wie es Vinzenz von Paul und Luise von Marillac, die Ordenspatrone der Barmherzigen Schwestern, getan haben.

VERANSTALTUNGEN:

Friedensgebet "Zur Würde berufen"
Freitag, 17.09.2021, 19:00 Uhr

Vernissage
Sonntag, 19.09.2021, 19:00 Uhr
Würde nur im Konjunktiv?
Dr. Hildegard König
Theologin, Professorin Kirchengeschichte, TZI-Trainerin
Sr. Elisabeth Halbmann und Schwestern
Musikalische Gestaltung

Vortrag
Mittwoch, 29.09.2021, 20:00 Uhr
Die Würde des Menschen ist unbezahlbar ...und unantastbar, so steht es im Grundgesetz!
Was gibt Würde in der Prostitution, in den menschenverachtende Strukturen, der hässlichen, entwürdigenden Realität, von Gewalt und Menschenhandel.
Marietta Hageney
Leiterin der SOLWODI Fachberatungsstelle in
Baden Württemberg

Vortrag
Mittwoch, 6.10.2021, 20:00 Uhr
Die Bürde mit der Würde - heute katholisch sein
Der Synodale Wege, ein Hoffen auf Bewegung und Veränderung.
Sr. Nicola Maria Schmitt
Mitglied der Synodalversammlung "Synodaler Weg"/Leiterin der Citypastoral Stuttgart

Vortrag
Mittwoch, 13.10.2021, 20:00 Uhr
(Menschen)Würde ist von Gott gegeben!
Dies ist die Grundhaltung aus der Vinzenz von Paul und Luise von Marillac leben, weil sie überzeugt sind, dass Gottes Abbild in jedem Menschen aufleuchtet.
Sr. Marzella Krieg
Leiterin des Bildungsforum, Gestaltseelsorgerin (DGfP), Ergotherapeutin

Friedensgebet

Freitag, 15.10.2021, 19:00 Uhr
Zur Würde berufen
Sr. Elisabeth Halbmann, Generaloberin
Katrin Knöll Leitung des Chors "Lichtblick" von der Zwiefalter Alb

Vortrag
Donnerstag, 21.10.2021, 20:00 Uhr
"Wer ist würdig und was ist recht?"
Persönliche Erfahrungen einer engagierten Ordensfrau mit der Menschenwürde.
Sr. Philippa Rath OSB
Benediktinerin der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Theologin, Politikwissenschaftlerin, Delegierte im Synodalen Weg und Mitglied des Synodalforums "Frauen in Dienstenund Ämtern der Kirche".

Vortrag
Mittwoch, 27.10.2021, 20:00 Uhr
Frauen in der (Kommunal)-Politik: im Amt, aber auch in Würde(n)?
Dr. Ursula Sautter
Dransdorf/Lessenich/Meßdorf, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Bonn, stellv. Vorsitzende von UN Women Deutschland, Projektreferentin im Bereich Bildung und Inklusion beim Hildegardis-Verein,überzeugte Ehrenamtlerin, Vormundin und Schöffin

Link zur Veranstaltung kopieren:

29.10.2021, 19:30 Uhr

Plötzlich Papst!

Roncalli und seine erstaunliche Verwandlung in einen Papst, Reformer und Heiligen

Ulm | 29.10.2021, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Freitag, 29. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Ort
Roncallihaus
Ulm, Roncallihaus, Elisabethenstr. 37

Referent/in
Dr. Oliver Schütz und Dr. Ulrich Mehling
Kosten
Eintritt frei, Spende willkommen
Veranstalter
Kirchengemeinde St. Elisabeth Ulm
Kooperationspartner
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
Bild:

Vom Bauernsohn zum Papst – das Leben des Angelo Giuseppe Roncalli ist voller Überraschungen. Als Johannes XXIII. berief er das Zweite Vatikanische Konzil ein (1962-65), das die katholische Kirche durchgreifend reformierte. Der Abend bietet ein Lebensbild des beliebten und mittlerweile heiliggesprochenen Roncalli. Spannende Themen kommen zur Sprache, die Auswirkungen auf sein Leben und die Kirche bis in die Gegenwart haben. Anlass des Vortrags mit Gesprächsmöglichkeit ist die Einweihung das nach Roncalli benannten, jetzt neu gebauten Hauses.

Zuvor Möglichkeit zum Besuch des Abendgottesdienstes um 18.30 Uhr in der Kirche St. Elisabeth.

Link zur Veranstaltung kopieren:

14.11.2021, 10:00 Uhr

Vom Advent über Weihnachten bis Mariä Lichtmess

Geschichte und Brauchtum

Donaurieden | 14.11.2021, 10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Termin
Sonntag, 14. November 2021, 10 Uhr
Ort
Kath. Gemeindehaus
Kirchenberg 25, 89155 Donaurieden

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter
Verband Katholisches Landvolk VKL
Kooperationspartner
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
Bild:

Der Weihnachtsfestkreis ist ein Höhepunkt im Kirchenjahr und voller Geheimnisse. Wieso begann der Advent einst mit der Martinsgans? Woher kommt der Weihnachtsbaum? Und was steckt hinter dem Fest Mariä Lichtmess? Diese und andere interessante Fragen stimmen auf die besondere Zeit ein. Vortrag mit Gespräch. Zuvor um 9 Uhr Möglichkeit zum Besuch des Gottesdienstes in der Kirche St. Michael.

Link zur Veranstaltung kopieren:

23.11.2021, 19:30 Uhr

Elisabeth von Thüringen

Ein kritischer Blick auf eine starke Frau

Ulm | 23.11.2021, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Dienstag, 23. November 2021, 19.30 Uhr
Ort
Roncallihaus
Ulm, Roncallihaus, Elisabethenstr. 37

Referent/in
Elisabeth Zoll, Redakteurin bei der Südwest Presse Ulm, Reportagen zu Politik und Kirchenthemen
Kosten
Eintritt frei, Spende willkommen
Veranstalter
Kirchengemeinde St. Elisabeth Ulm
Kooperationspartner
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
Bild:

Elisabeth von Thüringen ist eine der beliebtesten Heiligen. Ihre Frömmigkeit und ihr soziales Engagement haben viele Menschen inspiriert. Ihr Schicksal macht aber auch betroffen. Die Journalistin Elisabeth Zoll stellt Facetten dieser Persönlichkeit vor, die sie faszinieren. Sie blickt auch auf die Rolle von starken Frauen in der Kirche damals wie heute. Welche Botschaft steckt im Leben der heiligen Elisabeth für unsere Zeit?

Bild: Hl. Elisabeth mit Bettler, um 1420, Bayerische Staatsgemäldesammlungen (als Dauerleihgabe im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg)

Link zur Veranstaltung kopieren:

25.11.2021, 19:00 Uhr

Hans Küng

Kritischer Katholik und dialogischer Denker von Welt

keb Online-Veranstaltung | 25.11.2021, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 25. November 2021, 19.00 Uhr
Referent/in
Dr. Stephan Schlensog, Theologe und langjähriger Wegbegleiter von Hans Küng, Generalsekretär der Stiftung Weltethos, Tübingen
Kosten
freiwilliger Beitrag
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V,
Bild:

Bewundert und gefeiert, für manche auch umstritten, das war Hans Küng, einer der weltweit bekanntesten katholischen Theologen unserer Zeit. Als er in diesem Jahr starb, hinterließ der 93-jährige Küng ein eindrucksvolles Werk mit fast hundert Monografien – manche von Ihnen Standardwerke bis heute. Wir blicken zurück auf sein kämpferisches Leben und sein inspirierendes Denken, auf seinen lebenslangen Einsatz für Kirchenreform, Ökumene und interreligiösen Dialog, auf wegweisende Arbeiten zu Grundfragen des Glaubens und zum Weltethos. Und wir stellen die Frage: Was bleibt als sein Vermächtnis?

Foto: Stiftung Weltethos / Erich Sommer

https://www.weltethos.org

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c0089272

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

02.12.2021, 19:00 Uhr

Weihnachten im Alten Testament

„Wie geschrieben steht...“

keb Online-Veranstaltung | 02.12.2021, 19:00 Uhr – 19:00 Uhr
Termin
Donnerstag, 2. Dezember 2021, 19.00 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Kosten
freiwilliger Beitrag
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V,
Zusatzinformation
Kombi-Veranstaltung: online und vor Ort: Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie über das Internet oder vor Ort in Ulm (Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137, Saal) teilnehmen möchten (begrenzte Anzahl).
Bild:

Mit der Geburt Jesu beginnt das Christentum. Wirklich? Das Jesuskind wird als Jude geboren. Seine Heilige Schrift ist die hebräische Bibel, das christliche Alte Testament. Ohne dieses sind Jesus und das Christentum nicht zu verstehen. Auch die vertrauten Weihnachtsgeschichten enthalten viele Verbindungen ins Alte Testament. Entdecken Sie mit uns, wie eng „Altes“ und „Neues“ Testament und damit Judentum und Christentum verwoben sind – gerade an Weihnachten.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
17590279

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

05.12.2021, 16:00 Uhr

Online-Führung durch die Ulmer Nikolauskapelle

Geschichte und Geschichten des ältesten Sakralbaus der Stadt

Online-Veranstaltung | 05.12.2021, 16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Termin
Sonntag, 5. Dezember 2021, 16.00 Uhr
Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Tel. 0731/9206010
Zusatzinformation
Link zum Online-Vortrag und Telefonnummer zum Mithören über das Kath. Dekanat, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de
Bild:

Schwerpunkt ist die mystische Dimension des Baus mit romanischen und gotischen Elementen. Erstmals 1222 urkundlich erwähnt, trug die spätere profane Nutzung zum Überleben der Kapelle bei: Aufbewahrung von Schmiede- und Lindenkohlen sowie Wäschehenke im Obergeschoss, Sand- und Kalkstadel, Backhaus, Wagenremise und Schmiede. Die Botschaften des Raumes sind vielfältig: Man steigt hinab, in einen schützenden bergenden Raum, eine Schatzkammer, in der sich wiederum das Herz erheben kann – hinab, hinauf. Die Kapelle ist nicht groß, und dennoch kann darin jede und jeder ihren und seinen je eigenen Ort finden. Die Kapelle spricht: „Verlass dich auf den, auf den allein du dich verlassen kannst.“

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
56ddf326

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.12.2021, 14:30 Uhr

Nikolaus und Co.

Führung durch das Museum Ulm

Ulm | 10.12.2021, 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Termin
Freitag, 10. Dezember 2021, 14.30 Uhr
Ort
Museum Ulm
Marktplatz 9, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
6 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Die Gruppengröße ist derzeit auf 12 Personen begrenzt.
Bild:

Advent und Weihnachten haben als beliebte Zeiten im Jahr auch die Kunst geprägt. Die Führung erschließt adventliche und weihnachtliche Motive in Kunstwerken des Museums Ulm aus christlicher Perspektive.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9e4b2299

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

17.01.2022, 19:00 Uhr

Utopien – Dystopien: Zukunftshoffnungen und Zukunftsängste

Philosophie am Abend

Online-Veranstaltung | 17.01.2022, 19:00 Uhr – 24.01.2022, 20:30 Uhr
Termin
Montag, 17. und 24. Januar 2022, je 19.00 – 20.30 Uhr
Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
Teilnahmebeitrag erwünscht (4 Euro je Abend)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Anmeldung zu beiden Abenden. Falls nur ein Termin gewünscht ist, bitte das Datum unter "Mitteilung an die keb" angeben.
Bild:

1. Dystopien: Szenarien des Weltuntergangs
Montag, 17. Januar 2022, 19.00 Uhr
Immer wieder, auch in unserer Zeit, erfasst die Angst vor dem Untergang die Menschheit. Künden Klimakrise und Pandemie das Ende an? Ein Blick auf apokalyptische Erzählungen und das Rettende in ihnen.

2. Utopien: Hoffnungsbilder einer besseren Zukunft
Montag, 24. Januar 2022, 19.00 Uhr
Der englische Philosoph Thomas Morus hat vor 500 Jahren den Begriff „Utopie“ geprägt. Seine Erzählung über die Insel Utopia führt in das utopische Denken ein. Es zeigt sich in unterschiedlichen Erwartungen einer idealen Welt.

Die beiden Abende gehören zusammen, können aber auch einzeln besucht werden.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
e8331309

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

29.01.2022, 14:00 Uhr

Future Food – Essen für die Welt von morgen

Führung durch die Sonderausstellung

Ulm | 29.01.2022, 14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Termin
Samstag, 29. Januar 2022, 14.00 Uhr
Ort
Museum Brot und Kunst
Salzstadelgasse 10, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Marcella Eikamanns, Museum Brot und Kunst
Kosten
8 € (Eintritt und Führung)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
maximal 20 Teilnehmende (coronabedingt).
Bild:

Wie ernährt sich die Menschheit in der Zukunft? Antworten gibt eine Ausstellung, die vom Deutschen Hygiene-Museum in Dresden nach Ulm kommt. Sie präsentiert vier drängende Themen:

  • Produzieren von Nahrung - ausreichend und nachhaltig
  • Handeln mit Lebensmitteln - gerecht auf dem Weltmarkt
  • Wählen von Speisen – verantwortungsvoll konsumieren
  • Imaginieren - neue, utopische Möglichkeiten der Ernährung


Lassen Sie sich in die Welt des Essens von morgen führen.

Bild: Museum Brot und Kunst

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
44e30306

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

Seite:      1  2 

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021