Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
17.09.2021, 19:00 Uhr

Würde!!!

Ausstellung und Veranstaltungen

Untermarchtal | 17.09.2021, 19:00 Uhr – 02.11.2021, 18:00 Uhr
Termin
Ausstellung: 19. September - 2. November 2021
Ort
Bildungshaus des Klosters
Margarita-Linder-Straße 8, 89617 Untermarchtal

Veranstalter
Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul
Bild:

AUSSTELLUNG:

Würde!!!
Könige zum anfassen und Würde zum begreifen

Ausstellung 19.09. - 02.11.2021
in der Vinzenzkirche beim Kloster Untermarchtal
Margarita-Linder-Straße 8, 89617 Untermarchtal
Öffnungszeiten: Täglich 8:00-18:00 Uhr
Würde ist kein Konjunktiv! Würde muss groß geschrieben werden. Der Diakon und Tischler Ralf Knoblauch schnitzt Holzkönige, die er bewusst weltweit Menschenin die Hand gibt. Seine Botschaft "Du bist königlich, kostbar, wertvoll!". Eine Geste, die versöhnt und heilt, die Menschen Liebe erfahren lässt - Nächsten -Liebe, so wie es Vinzenz von Paul und Luise von Marillac, die Ordenspatrone der Barmherzigen Schwestern, getan haben.

VERANSTALTUNGEN:

Friedensgebet "Zur Würde berufen"
Freitag, 17.09.2021, 19:00 Uhr

Vernissage
Sonntag, 19.09.2021, 19:00 Uhr
Würde nur im Konjunktiv?
Dr. Hildegard König
Theologin, Professorin Kirchengeschichte, TZI-Trainerin
Sr. Elisabeth Halbmann und Schwestern
Musikalische Gestaltung

Vortrag
Mittwoch, 29.09.2021, 20:00 Uhr
Die Würde des Menschen ist unbezahlbar ...und unantastbar, so steht es im Grundgesetz!
Was gibt Würde in der Prostitution, in den menschenverachtende Strukturen, der hässlichen, entwürdigenden Realität, von Gewalt und Menschenhandel.
Marietta Hageney
Leiterin der SOLWODI Fachberatungsstelle in
Baden Württemberg

Vortrag
Mittwoch, 6.10.2021, 20:00 Uhr
Die Bürde mit der Würde - heute katholisch sein
Der Synodale Wege, ein Hoffen auf Bewegung und Veränderung.
Sr. Nicola Maria Schmitt
Mitglied der Synodalversammlung "Synodaler Weg"/Leiterin der Citypastoral Stuttgart

Vortrag
Mittwoch, 13.10.2021, 20:00 Uhr
(Menschen)Würde ist von Gott gegeben!
Dies ist die Grundhaltung aus der Vinzenz von Paul und Luise von Marillac leben, weil sie überzeugt sind, dass Gottes Abbild in jedem Menschen aufleuchtet.
Sr. Marzella Krieg
Leiterin des Bildungsforum, Gestaltseelsorgerin (DGfP), Ergotherapeutin

Friedensgebet

Freitag, 15.10.2021, 19:00 Uhr
Zur Würde berufen
Sr. Elisabeth Halbmann, Generaloberin
Katrin Knöll Leitung des Chors "Lichtblick" von der Zwiefalter Alb

Vortrag
Donnerstag, 21.10.2021, 20:00 Uhr
"Wer ist würdig und was ist recht?"
Persönliche Erfahrungen einer engagierten Ordensfrau mit der Menschenwürde.
Sr. Philippa Rath OSB
Benediktinerin der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Theologin, Politikwissenschaftlerin, Delegierte im Synodalen Weg und Mitglied des Synodalforums "Frauen in Dienstenund Ämtern der Kirche".

Vortrag
Mittwoch, 27.10.2021, 20:00 Uhr
Frauen in der (Kommunal)-Politik: im Amt, aber auch in Würde(n)?
Dr. Ursula Sautter
Dransdorf/Lessenich/Meßdorf, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Bonn, stellv. Vorsitzende von UN Women Deutschland, Projektreferentin im Bereich Bildung und Inklusion beim Hildegardis-Verein,überzeugte Ehrenamtlerin, Vormundin und Schöffin

Link zur Veranstaltung kopieren:

24.10.2021, 14:30 Uhr

Credo-Musik-Projekt: Franz Liszt

Das Glaubensbekenntnis in Messen großer Komponisten

Ulm-Wiblingen | 24.10.2021, 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Verschoben
Termin
Sonntag, 24. Oktober 2021, 14.30 – 16.00 Uhr (neuer Termin!)
Ort
Basilika St. Martin
Schloßstraße 38, 89079 Ulm-Wiblingen

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Tel. 0731/9206010
Zusatzinformation
Anmeldeschluss jeweils am Donnerstag vor der Veranstaltung beim Dekanat: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de
Bild:

Im Herbst 2019 wurde das neue Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats Ehingen-Ulm gestartet. Jeweils einmal im Quartal werden seither Credo-Vertonungen aus Messen bedeutender Komponisten vorgestellt. Start war ein Wechselspiel zwischen Messen aus dem Barock und der Klassik, das nun in beide musikgeschichtliche Richtungen immer weiter ausgreift und so den vielfältigen Kosmos von geistlichen Kompositionen mit Musikbeispielen erschließt.

Franz Liszts Graner Messe (Missa Solemnis):
Das Kommen aus einer anderen Welt

Sonntag, 24. Oktober 2021, 14.30 – 16.00 Uhr
Basilika St. Martin, Ulm-Wiblingen
Das „Deum de Deo“ ist eine glasklare Praesentatio Christi, der woanders her nicht nur in die Welt, sondern direkt in die menschliche Seele eintritt. Diese vermählt sich mit Christus. Die Kreuzigung ist die natürliche Folge einer Welt, die ihn nicht als „Licht vom Licht“ erkennt. Am Ende ein fast schon schwebendes Begräbnis, als würde von vornherein durch einen Spalt Licht ins Grab fallen. Weitere Klangbeispiele kommen aus der „Missa Choralis“, bei der Glocken in einen gregorianischen Choral hineintönen, und aus dem Oratorium „Christus“, dessen Vaterunser eine Pflanze in den Himmel wachsen lässt - in eine andere Existenz.

NÄCHSTER TERMIN:

Gioachino Antonio Rossinis Petite Messe solennelle:
Bekenntnis zum Einfachen

So, 28. November 2021, 14.30 – 16.00 Uhr
Basilika St. Martin, Ulm-Wiblingen.

Foto: Lars Altstadt (Ausschnitt)

Link zur Veranstaltung kopieren:

09.11.2021, 19:30 Uhr

Dostojewski: Ein utopischer Traum

Literarisch-philosophischer Abend zu seinem 200. Geburtstag

Ulm | 09.11.2021, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
noch
16
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Dienstag, 9. November 2021, 19.30 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
8 € einschließlich Textbuch
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Bei rechtzeitiger Anmeldung wird ein Textbuch vorweg zugeschickt.
Bild:

Der russische Schriftsteller Fjodor Michailowitsch Dostojewski hat ein umfangreiches Werk geschaffen. Kreativ verwendet er darin christliche Motive. Zu seinem 200. Geburtstag steht die gemeinsame Lektüre einer kurzen Erzählung aus seiner Feder im Mittelpunkt: „Der Traum eines lächerlichen Menschen“. Seine utopische Vorstellung von einer zweiten, neuen Erde ist aktuell wie nie – und wirft uns doch auf unsere Wirklichkeit zurück.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f1923312

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

28.11.2021, 14:30 Uhr

Credo-Musik-Projekt: Rossini

Das Glaubensbekenntnis in Messen großer Komponisten

Ulm-Wiblingen | 28.11.2021, 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Termin
Sonntag, 28. November 2021, 14.30 – 16.00 Uhr
Ort
Basilika St. Martin
Schloßstraße 38, 89079 Ulm-Wiblingen

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Tel. 0731/9206010
Zusatzinformation
Anmeldeschluss jeweils am Donnerstag vor der Veranstaltung beim Dekanat: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de
Bild:

Im Herbst 2019 wurde das neue Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats Ehingen-Ulm gestartet. Jeweils einmal im Quartal werden seither Credo-Vertonungen aus Messen bedeutender Komponisten vorgestellt. Start war ein Wechselspiel zwischen Messen aus dem Barock und der Klassik, das nun in beide musikgeschichtliche Richtungen immer weiter ausgreift und so den vielfältigen Kosmos von geistlichen Kompositionen mit Musikbeispielen erschließt.

Gioachino Antonio Rossinis Petite Messe solennelle:
Bekenntnis zum Einfachen

So, 28. November 2021, 14.30 – 16.00 Uhr
Basilika St. Martin, Ulm-Wiblingen
Diese Messe ist ein Bekenntnis zum Geheimnis und Bekenntnis zum Einfachen – credo in unum Deum. Dieses Einfache entfaltet sich in der Schöpfung als Erlaubnis Gottes und in der Hingabe seines Sohnes. Auf dieses „Einfache“, das Weltentfaltung zulässt und sich gibt, darf man sich immer wieder zurückbesinnen, konzentrieren, wiedererinnern in einem langen und ganz und gar nicht „kleinen“ Credo. Das Crucifixus kennt keine Hammerschläge, sondern senkt den Hörer sanft in das Geheimnis des Kreuzes: Eine Einladung zum persönlichen Dialog mit dem Gekreuzigten.

Foto: Lars Altstadt (Ausschnitt)

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9e114349

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

05.12.2021, 16:00 Uhr

Online-Führung durch die Ulmer Nikolauskapelle

Geschichte und Geschichten des ältesten Sakralbaus der Stadt

Online-Veranstaltung | 05.12.2021, 16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Termin
Sonntag, 5. Dezember 2021, 16.00 Uhr
Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Tel. 0731/9206010
Zusatzinformation
Link zum Online-Vortrag und Telefonnummer zum Mithören über das Kath. Dekanat, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de
Bild:

Schwerpunkt ist die mystische Dimension des Baus mit romanischen und gotischen Elementen. Erstmals 1222 urkundlich erwähnt, trug die spätere profane Nutzung zum Überleben der Kapelle bei: Aufbewahrung von Schmiede- und Lindenkohlen sowie Wäschehenke im Obergeschoss, Sand- und Kalkstadel, Backhaus, Wagenremise und Schmiede. Die Botschaften des Raumes sind vielfältig: Man steigt hinab, in einen schützenden bergenden Raum, eine Schatzkammer, in der sich wiederum das Herz erheben kann – hinab, hinauf. Die Kapelle ist nicht groß, und dennoch kann darin jede und jeder ihren und seinen je eigenen Ort finden. Die Kapelle spricht: „Verlass dich auf den, auf den allein du dich verlassen kannst.“

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
305eb326

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.12.2021, 14:30 Uhr

Nikolaus und Co.

Führung durch das Museum Ulm

Ulm | 10.12.2021, 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Termin
Freitag, 10. Dezember 2021, 14.30 Uhr
Ort
Museum Ulm
Marktplatz 9, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
6 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Die Gruppengröße ist derzeit auf 12 Personen begrenzt.
Bild:

Advent und Weihnachten haben als beliebte Zeiten im Jahr auch die Kunst geprägt. Die Führung erschließt adventliche und weihnachtliche Motive in Kunstwerken des Museums Ulm aus christlicher Perspektive.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
7b399299

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

17.01.2022, 19:00 Uhr

Utopien – Dystopien: Zukunftshoffnungen und Zukunftsängste

Philosophie am Abend

Online-Veranstaltung | 17.01.2022, 19:00 Uhr – 24.01.2022, 20:30 Uhr
Termin
Montag, 17. und 24. Januar 2022, je 19.00 – 20.30 Uhr
Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
Teilnahmebeitrag erwünscht (4 Euro je Abend)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Anmeldung zu beiden Abenden. Falls nur ein Termin gewünscht ist, bitte das Datum unter "Mitteilung an die keb" angeben.
Bild:

1. Dystopien: Szenarien des Weltuntergangs
Montag, 17. Januar 2022, 19.00 Uhr
Immer wieder, auch in unserer Zeit, erfasst die Angst vor dem Untergang die Menschheit. Künden Klimakrise und Pandemie das Ende an? Ein Blick auf apokalyptische Erzählungen und das Rettende in ihnen.

2. Utopien: Hoffnungsbilder einer besseren Zukunft
Montag, 24. Januar 2022, 19.00 Uhr
Der englische Philosoph Thomas Morus hat vor 500 Jahren den Begriff „Utopie“ geprägt. Seine Erzählung über die Insel Utopia führt in das utopische Denken ein. Es zeigt sich in unterschiedlichen Erwartungen einer idealen Welt.

Die beiden Abende gehören zusammen, können aber auch einzeln besucht werden.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
578ea309

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

13.03.2022, 11:30 Uhr

Utopische Architektur und Stadtplanung

Bildermatinee - Bildungsmatinee

Ulm | 13.03.2022, 11:30 Uhr – 12:30 Uhr
Termin
Sonntag, 13. März 2022, 11.30 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
4 €
Anmeldung
Anmeldung erwünscht
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Bild:

Nach Vorstellungen einer idealen Architektur wurden weltweit Städte angelegt und Gebäude geplant. Manche Anlagen bestechen durch ihren utopischen Charakter, andere zeugen vom menschlichen Größenwahn. An BIldern und Plänen werden interessante Konzepte sichtbar.

Bild: Plan der Stadt Mannheim mit rechtwinkliger Anlage in Quadraten

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
399dd314

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

31.03.2022, 00:00 Uhr

Ein Priester der Poesie

Friedrich Hölderlin in Tübingen

Tagesfahrt | 31.03.2022, 00:00 Uhr – 00:00 Uhr
Termin wird noch bekannt gegeben
Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Der Termin für die Tagesfahrt nach Tübingen per Zug wird festgelegt, wenn es die Corona-Lage zulässt. Sie können sich aber schon jetzt bei uns unverbindlich anmelden. Wir informieren Sie dann, sobald nähere Informationen bekannt sind. Sie können dann entscheiden, ob Sie teilnehmen wollen.
Bild:

Vor 250 Jahren wurde Hölderlin geboren. Bei einer Fahrt nach Tübingen begeben wir uns auf seine Spuren. Wir begegnen dem Dichter an Orten und in Texten, die für sein Leben wichtig waren. So erleben wir Hölderlin als "Priester der Poesie" (Rüdiger Safranski).

Link zur Veranstaltung kopieren:

31.03.2022, 10:00 Uhr

Essen als Bekenntnis

Sonderausstellung im Museum Brot und Kunst mit Begleitveranstaltungen

Ulm | 31.03.2022, 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
Termin wird noch bekannt gegeben
Ort
Museum Brot und Kunst
Salzstadelgasse 10, 89073 Ulm

Referent/in
Veranstalter
Museum Brot und Kunst Ulm
Kooperationspartner
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
Zusatzinformation
Die Ausstellung wurde wegen Corona verschoben und ist nun für Frühjahr 2022 geplant. Das Begleitprogramm zur Sonderausstellung wird noch bekannt gegeben.
Bild:

Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme und manchmal mehr als Tradition, kulturelle Heimat oder Experiment. Essensrituale, Essensvorschriften und Essenseinschränkungen können ganz bewusst religiöse, politische oder weltanschauliche Bekenntnisse sein. Ein prominentes Beispiel aus dem westlichen Kulturkreis ist das christliche Abendmahl. Die Sonderausstellung zeigt dazu Kunstwerke, aber auch solche zu jüdischen und islamischen Riten. Und sie fragt nach weiteren, individuellen Essens-Bekenntnissen.
Das Museum bietet dazu ein Begleitprogramm, unter anderem in Zusammenarbeit mit der keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau. Details dazu werden bekannt gegeben, sobald die Corona-Situation konkrete Planungen zulässt. Sie finden die Informationen dann hier auf der keb-Homepage und auf der Internetseite des Museums: www.museumbrotundkunst.de

Link zur Veranstaltung kopieren:

Seite:      1  2 

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021